Crescendo

 

Choreografie: Dominique Cardito

Von und mit: Benjamin Brodbeck (Musik), Maja Ribi Haas (Tanz) und 19 Menschen mit und ohne Hörbehinderung.



Einblicke

28. Oktober 2017, 17Uhr30, Kirche der Pfarrei Franziskus, Riehen

Anschliessend Zusammensein im Pfarreizentrum


Schlussvorstellung

25. November 2017, 19Uhr, offene Kirche Elisabethen, Basel

Türöffnung 18Uhr45.

Publikumsgespräch mit Gebärdensprachdolmetscher sowie Apéro im Anschluss an die Vorstellung.

Eintritt frei. Kollekte, der Ertrag wird für einen guten Zweck gespendet.


Die Aufführung eignet sich für ein hörendes sowie nicht-hörendes Publikum.

Im Rahmen der Kulturvermittlungsprojekte Basel-Stadt; mit der freundlichen Unterstützung der Scheidegger-Thommen-Stiftung, Genossenschaft Migros Basel, Stiftung Denk an Mich und der Jubiläumsstiftung der Basellandschaftliche Kantonalbank.

Crescendo ist ein Tanzprojekt für 20 Erwachsene der Region Basel mit und ohne Hörbehinderung im Rahmen der Vermittlungsprojekte Basel Stadt. Unter der Leitung von zwei Tänzerinnen und einem Musiker wird ab August 2017 getanzt und musiziert. Das Projekt wird am 25. November 2017 mit einer öffentlichen Tanzvorstellung in der Offene Kirche Elisabethen in Basel abgeschlossen.


Ziele sind dabei das Entdecken und Erweitern der eigenen körperlichen Möglichkeiten und Kreativität, das gemeinsam erarbeiten eines zeitgenössischen Tanzstücks und die Begegnung von Hörenden und nicht-Hörenden (Inklusion).


Viel ist nicht genug.


Immer mehr muss es sein.

Schneller, höher, lauter.


Irgendwann sieht, hört und versteht man gar nichts mehr.

Egal, ob hörend oder nicht-hörend.


Ein Tanzstück über Begegnung, Kontakt und Kommunikation von und mit Menschen mit und ohne Gehörbeeinträchtigung.